Weg und Wachstum Newsletter - September 2016

1. Intro
2. Wochenendworkshop Grenzen spüren - Grenzen setzen
3. My Way Training
4. Bonusprinzip
5. Impressum
 


1. Intro

Lieber Freund, liebe Freundin von Weg und Wachstum,

inspiriert von einem schamanischen Seminar, von dem ich erst vor Kurzem zurückgekommen bin, sind mir meine (Lebens-) träume und Visionen wieder bewusst und aufs Neue lebendig geworden. Und ich habe erkannt, wie leicht ich sie immer wieder aus dem Blick verliere.

Du kennst das sicher auch: das Alltagsleben hat dich fest im Griff. Du funktionierst, meist sogar gut. Du organisierst deine Tage, dass auch Entspannung und Spaß ihren Zeitslot finden. Du richten dein Leben angenehm ein.

Aber was ist mit deinen Träumen passiert? Mit den Visionen, die du hattest? Was bringt dein Herz noch zum Singen? Was zaubert den Glanz in deine Augen. Was erfüllt dich in der Tiefe deiner Seele? Was willst du noch ins Leben bringen? Auf was willst du am Ende deiner Tage gerne zurückblicken?

Träume sind in unserer Kultur nicht sehr angesehen. Du bist ein "Träumer"  bedeutet eher eine Beleidigung; eine Feststellung, dass man unrealistisch und weltfremd ist.

Aber Träumen kann auch Richtung geben. Es zeigt mir, wo es mich hinzieht. Was mir wichtig ist. Durch bewusstes (Tag-) Täumen kann ich leichter an meine innere Wahrheit herankommen, als durch Nachdenken. Träumen verbindet mich mit meiner Seele. Es umgeht meine äußeren Fasaden und Schutzhüllen, die sich immer wieder im Alltag aufbauen.

Und Träumen hat eine schöpferische Energie. Wenn ich mich an den Punkt träume, an dem meine Vision Wirklichkeit geworden ist, geschieht etwas im Innen und im Außen, das den Weg dahin frei macht.  

Ich würde mich freuen, wenn ich dich durch dieses Intro wieder auf die Suche nach deinen eigenen Träumen schicken darf.

Ach und noch was: für's Träumen und Visionssuchen braucht es inneren und äußeren Freiraum. Dafür muss man manchmal bewusst den Anforderungen des Alltags und der Außenwelt ein Stopp setzen. Da kommt der Workshop zum Thema Grenzen setzen (siehe nächster Abschnitt) doch gerade recht, oder?


Ich wünsche dir eine inspirierte Zeit


Herzliche Grüße

Doris Enderle




2. Wochenendworkshop Grenzen spüren - Grenzen setzen

Vom 14.-16. Oktober findet das nächste Wochenendseminar auf Gut Helmeringen statt. Hier geht es um das Grundlagenthema Grenzen.

Für mich ist dies - neben der Selbstliebe und Selbstakzeptanz - eines der wichtigsten Themen überhaupt.

Sowohl im beruflichen Bereich, als auch in Familie und Beziehung sind wir stets aufs Neue gefordert, unsere eigene Integrität zu schützen. Aber oft merken wir erst zu spät, wo unsere Grenze gewesen wäre. Oder wir  trauen uns nicht, sie klar zu setzen.

Es gibt viele Situationen, in denen wir unsere eigenen Grenzen nicht genügend wahren und dabei unsere Energie und Lebensfreude verlieren.

Im Kurs lernen wir, besser hinzuspüren und entwickeln Strategien, wie wir unsere Grenzen freundlich, aber bestimmt nach außen vertreten können.

Weitere Infos zum Kurs findest du hier .

Ich freue mich auf dich!!!

 

Frühbucherrabatt bis 14.09.16 nicht verpassen!



3. My Way Training


Das nächste My Way Training - das Seminar für mehr Zufriedenheit im Job - das ich gemeinsam mit Andreas Epping leite, steht wieder vom 7.-9. Dezember auf dem Programm.

Im myWay-Training geht es darum, Deinen beruflichen Weg bewusster zu gestalten.

In unserem Seminar unterstützen wir Dich dabei, auf Deinen Job Einfluss zu nehmen. Du entdeckst eine Kraft in Dir, mit der Du Schritt für Schritt Deinen Arbeitskontext selbstverantwortlich neu gestalten kannst. Das Ergebnis: Dein Job entspricht mehr Deiner Natur und Du kannst (wieder?) aus ganzem Herzen sagen: „I love my Job“.

Wir wollen, dass:
  • Du montags motiviert zur Arbeit gehst!
  • Du Dir die Nähe oder Distanz am Arbeitsplatz erschaffen kannst, die Du brauchst!
  • Du Deine Gefühle und Bedürfnisse im Job wahrnimmst und angemessen äußern kannst.
  • Du Konflikte im Arbeitsumfeld besser meistern kannst!
  • Du Deine typischen Verhaltens- und Denkmuster erkennst und neue Sichtweisen kennenlernst!
  • Du Dir eine konkrete Vorstellung Deiner Zukunft machst und mit einem ersten Schritt Deinen Weg dahin beginnst!
  • Du selbst für Dich sorgst!

Mit myWay entdeckst Du eine neue Sichtweise auf Dein Arbeitsumfeld. Wir zeigen Dir, wie Du den Schlüssel für Deinen beruflichen Weg selbst in die Hand nimmst, um zufriedener und lebendiger zu arbeiten und zu leben.

Übrigens: angeregt von einer Teilnehmerin, die das Seminar von ihrer Firma spendiert bekommen hat, haben wir den  Dezembertermin nicht auf ein Wochenende, sondern in die Arbeitszeit (Mittwoch bis Freitag) gelegt. 

Vielleicht magst du ja auch mal bei deiner Personalabteilung nachfragen, ob sie die Kosten übernimmt bzw. dich für das Seminar freistellt. Schließlich gibt es immer mehr Firmen, die offen dafür sind, dass ein zufriedener Mitarbeiter auch ein engagierter Mitarbeiter ist.

Und für alle, die lieber für ein Wochenende buchen, haben wir vom 17.-19. März 2017 einen entsprechenden Termin.

Wenn du also Lust hast, dir dein Arbeitsumfeld für dich persönlich positiver zu gestalten, dann schau doch mal unter www.myway-training.de, was wir zu bieten haben.



4. Bonusprinzip

Da die effektivste Werbung für meine Arbeit die Mund-zu-Mund-Propaganda ist, möchte ich diese auch entsprechend honorieren.

So gilt für alle Seminare, die direkt über Weg und Wachstum gebucht werden können (also nicht für die Volkshochschulseminare!!!) die folgende Vereinbarung:

Wenn ein Teilnehmer, der zuvor noch nie einen Kurs bei Weg und Wachstum belegt hat, auf deine Empfehlung kommt, so werden dir 20 % des von ihm gezahlten Preises als Bonus gutgeschrieben!!

Dieser Bonus kann anschließend mit der Seminargebühr eines beliebigen von dir belegten Kurses verrechnet werden.

Der Bonus ist nicht übertragbar. Eine Barauszahlung des Bonus ist ebenfalls nicht möglich.



5. Impressum

Weg und Wachstum
Seminare für bewusste Erfahrung und persönliche Entwicklung

Doris Enderle
Becherwaldstraße 25
79249 Merzhausen (bei Freiburg)
Mobil 01577/4748086

www.wegundwachstum.de


Falls du in Zukunft keine Newsletter mehr erhalten möchtest, kannst du dich hier vom Verteiler abmelden.